DevOps Engineer (m/w/d)

Wir suchen einen DevOps Engineer in Deutschland, der uns bei der Weiterentwicklung von OpenStack, im speziellen von Kolla, Kolla-Ansible und Kayobe, unterstützt.

Mit OSISM arbeiten wir an dem Basislayer für den Sovereign Cloud Stack, der die Grundlage für Gaia-X in der Zukunft implementiert.

Wir erwarten, dass du:

  • gute Kenntnisse in Ansible, Docker (besser Container im Allgemeinen) und Python hast (Vorkenntnisse in Kolla, Kolla-Ansible und Kayobe sind nicht notwendig, aber von Vorteil)
  • praktische Erfahrung mit Open-Source-Betriebssystemen, Virtualisierung und OpenStack sowie mit Standard-Tools für das Konfigurationsmanagement und Monitoring-Tools hast
  • Du vertraut mit Cloud-Workloads auf IaaS-Plattformen bist
  • Du es gewohnt bist, offen zu arbeiten, deinen laufenden Arbeiten einer breiten Gemeinschaft zugänglich zu machen, Kritik zu akzeptieren und bereit zu sein, den gewählten Ansatz in Interaktion mit der Gemeinschaft zu definieren und zu verfeinern, um einen (lazy) Konsens zu erzielen
  • mit Open-Source-Entwicklungswerkzeugen und -Plattformen wie Gerrit, Git, GitHub und den entsprechenden Arbeitsabläufen vertraut bist
  • Erfahrung in der Anwendung agiler Entwicklungsmethoden hast

Wir bieten:

  • die Arbeit in einem offenen und inspirierenden Umfeld, in dem wir mit hochqualifizierten und engagierten Menschen aus unserem Unternehmen, Kunden, Partnern und den relevanten Open-Source-Communities zusammenarbeiten
  • eine Schlüsselrolle in einem seit langem bestehenden Open-Source-Projekt zu spielen
  • Arbeit an modernster Open-Source-Infrastrukturtechnologie
  • viel Flexibilität bei der Organisation deiner Arbeit und der Mitarbeit in einem national verteilten Team
  • Sichtbarkeit durch Präsentation des Unternehmens und des Open-Source-Projekts bei Kunden, Partnern und in der Öffentlichkeit auf Technologiekonferenzen oder in Fachartikeln
  • ein gutes Vergütungspaket und eine aktive Entwicklung deiner Fähigkeiten
  • Arbeit vom Home Office aus (wir versuchen, uns nach der Pandemie regelmäßig in Deutschland an schönen Orten zu gemeinsamen Workshops zu treffen)